© Foto: Oliver Beck

Die Marienkirche in Lübeck

Die beiden Türme überragen mit ihren 125 Metern Höhe mächtig und stolz die umliegenden Gebäude der Lübecker Altstadt und sind weithin von vielen Punkten der Stadt und des Umlandes aus zu sehen.

Häufig werden die 7 Türme der Altstadtkirchen als Stadtkrone bezeichnet. Der Ausblick vom Dachreiter in 60 Metern Höhe zeigt die grandiose Lage der Marienkirche in der historischen Mitte Lübecks. Der Besucher wird für den Aufstieg von einigen hundert Stufen mit einem Blick auf das Holstentor, das historische Rathaus mit Markt, die Altstadtinsel und das Umland bis nach Travemünde belohnt.

Die Marienkirche trägt die Geschichte mehrerer Zeitalter in sich. Der Bau, der bis heute die Silhouette Lübecks prägt, steht für die mittelalterliche Religiosität, den Stolz des aufstrebenden Bürgertums und Lübecks Rolle als "Königin der Hanse". Deutliche Spuren haben auch die Reformation und die Barockzeit hinterlassen. Doch auch die Wunden von Krieg und Zerstörung gehören zu St. Marien.