© St. Marien

Partnerschaft zur Kindertagesstätte Cynthia Espinoza

Seit vielen Jahren haben wir eine Partnerschaft zur Kindertagesstätte Cynthia Espinoza.

Diese Kindertagesstätte befindet sich im Barrio Tablada Nueva, einem der ärmsten Stadtbezirke von Asunción, Paraguay. Sie wurde bereits vor 60 Jahren gegründet und betreut mittlerweile100 Kinder im Alter von 3-6 Jahren. Die meisten Kinder wachsen unter sehr schwierigen familiären Verhältnissen auf. Die Eltern sind oft alleinerziehend und noch sehr jung. Arbeitslosigkeit, Drogen und Kriminalität sind im Wohnviertel allgegenwärtig. Wegen ihrer mangelhaften Bildung üben die Eltern, wenn überhaupt, nur sehr schlecht bezahlte Tätigkeiten aus. Durch das regelmäßig wiederkehrende Wetterphänomen “El Niño” ist die Hälfte der Familien immer wieder von Überschwemmungen durch Hochwasser betroffen. Die Familien müssen dann ihre Hütten verlassen und sich in Notunterkünfte in höher gelegenen Bereichen, z.B. auf Bürgersteigen, in Parkanlagen oder in Hinterhöfen, zurückziehen. Vor allem die Kinder leiden sehr darunter, immer wieder ihre gewohnte Umgebung verlassen zu müssen. In der Kita bekommen die Kinder 3 Mahlzeiten am Tag. In den 3 Gruppen (Vorkindergarten, Kindergarten und Vorschule) kümmern sich geschulte Fachkräfte um die Erziehung. Außerdem werden die Kinder medizinisch und psychologisch betreut.

Die Kindertagesstätte finanziert sich ausschließlich aus Spenden von Kirchengemeinden, Hilfsorganisationen und Privatpersonen aus Deutschland sowie Paraguay. Die 11 Damen des Arbeitskreises, die sich um die Verwaltung der KITA kümmern, arbeiten alle ehrenamtlich. Die Spenden kommen demnach zu 100 % direkt den Kindern zugute. Zusätzlich organisiert der Arbeitskreis jedes Jahr Benefizveranstaltungen, deren Erlös ausschließlich dem Kindergarten zufließt.

Wer mehr über die Kita, ihre großen und kleine Erfolge wissen möchte, findet unter: http://cynthia-espinoza.com Informationen. Jeder kann Einzelspender werden und mit einem kleinen Beitrag viel bewirken.