Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

FREU DICH NICHT ZU SPÄT - Humor als Ressource zu Lebzeiten.

OKT
02

FREU DICH NICHT ZU SPÄT - Humor als Ressource zu Lebzeiten.


Datum Samstag, 2. Oktober 2021, 19:00 - 21:00 Uhr
Standort Marienkirchhof 1, Marienkirchhof 2, 23552 Lübeck
Mitwirkende
Katrin Hansmeier
Preis
€ 29,- (€ 19,-) Kinder und Schüler*innen frei
FREU DICH NICHT ZU SPÄT - Humor als Ressource zu Lebzeiten.

FREU DICH NICHT ZU SPÄT – Humor als Ressource zu Lebzeiten.

Ermäßigte Karten zu € 19,- erhalten Sie online hier. Reguläre Karten buchen Sie bitte im unten angehängten Formular.



Humor kann Stimmung managen, Spannung entspannen und Aufmerksamkeit erhöhen. Das haben wir alle schon erlebt. Besonders in angespannten Situationen und Krisenzeiten ist der Humor eine Bewältigungsstrategie für alle Beteiligten. Weil der Humor uns handlungsfähig macht, hat er evolutionstechnisch überlebt. Egal, ob es um die Diskussion der Ordnung in der Spülmaschine, Teamprozesse oder das Lebensende geht. 

„Das Leben hört nicht auf, lustig zu sein, wenn Menschen sterben; genauso wenig wie es aufhört, ernst zu sein, wenn Menschen lachen.“ (George Bernard Shaw)

Memento Mori: Anstatt unsere kostbare Lebenszeit zu verschwenden, in dem wir uns zum 100. Mal über dieselbe Sache ärgern, haben wir immer wieder die Wahl, eine produktive und humorvolle Sicht auf die Dinge einzunehmen. Und miteinander in die Leichtigkeit zu finden.

Frei nach dem Motto: „Hurra, ein Problem!“ erleben die ZuhörerInnen durch Katrin Hansmeier, wie man produktiv mit Störungen, unfairen Angriffen und belastenden Situationen umgehen kann. Die eigene Sterblichkeit darf uns immer wieder einladen, die irdische Lebenszeit so schön wie möglich zu gestalten. Denn vielleicht ist dies Dein letzter Tag.

In diesem leichten und doch ernsten Vortrag geht es um die Funktionsweise der Humortechniken und darum, Humorangebote der Gesprächspartner zu erkennen und zu nutzen. Es werden die kreativen und wertschätzenden Seiten des Humors genauer beleuchtet und negative Konsequenzen der Vernachlässigung desselben beschrieben. 

Humor begleitet uns ein Leben lang, und wenn wir klug und „todesmutig“ sind, lassen wir ihn auch dann zu, wenn es ans Eingemachte geht. „Die Putzfrau, die sich aus dem Staub macht., Der Zahnarzt, der eine schmerzhafte Lücke hinterlässt.“ oder „Die Erzieherin, die das Sterben schon schaukelt.“ 

Tod und Sterben sind ein Tabuthema in unserer Gesellschaft. Darüber spricht man nicht. Und lachen tut man darüber erst recht nicht. Als hätte der Tod nichts mit dem Leben zu tun. 

So, wie sich werdende Eltern auf die Geburt vorbereiten, sollten wir im Grunde dasselbe mit dem Tod tun. Sich darauf vorbereiten. Und sich dessen bewusst sein, dass das Leben endlich ist. 

Katrin Hansmeier ist krisenerprobt und weiß, wovon sie spricht. Ihre Diplomarbeit schrieb sie über das Thema Humor als geistiges Überlebensmittel in Krisenzeiten. 

Erleben Sie, wie gut wertschätzender, ermutigender Humor tut und aktivieren sie die eigene Psychohygiene als selbststärkende Ressource! Zu Lebzeiten!



Katrin Hansmeier ist Autorin, Rednerin, Diplom-Schauspielerin. Sie hat in zahlreichen Theater-, Film- und TV-Produktionen mitgewirkt u.a. im Berliner Tatort, Danni Lowinski, Schubert in Love. Bereits in ihrer Diplomarbeit untersuchte sie die Kraft von Humor als Bewältigungs- und Überlebensstrategie. 2012 rief sie das Projekt “Arzt mit Humor” ins Leben, um Medizinern eine spezifische Humorausbildung zu ermöglichen. Sie schreibt regelmäßig humorvolle Beiträge für Fachzeitschriften und gibt Interviews unter anderen für MDR, VERDI, ZDF, HR und Deutschlandfunk. 2019 veröffentlichte sie gemeinsam mit Eva Ullmann das Buch „Humor. Das Manifest für verzögerte Schlagfertigkeit“.