Ökumenischer Gottesdienst zu Aschermittwoch

FEB
26

Ökumenischer Gottesdienst zu Aschermittwoch


Mittwoch, 26. Februar 2020, 19:00 - 20:00 Uhr
Herz-Jesu-Kirche, Parade
Katholische und evangelische Pastores der Lübecker Innenstadtgemeinden Dom, Herz- Jesu, St. Aegidien, St. Jakobi, St. Marien
© Foto: pixabay

Ein Aschenkreuz auf der Stirn – das erlebt man unter Evangelischen selten. Und trotzdem leitet auch in den lutherischen Kirchen der Aschermittwoch die Passionszeit ein, eine Zeit der Einkehr und der Besinnung auf das Leiden Jesu Christi.

In der Innenstadt Lübecks findet an diesem Tag ein ökumenischer Gottesdienst statt, der auf die Passions- und Fastenzeit einstimmt. Er ruft zu einem Fasten auf, das nach Gottes Willen ist, das leise und beharrlich nach einem Leben fragt, das Gott gefällt. Auch wenn es oft mit der Sehnsucht nach Veränderung, nach einem „reinen Herz“ einhergeht, muss ein solches Fasten nicht ernst und traurig sein. Dass Verzicht zum Wesentlichen führen kann, erfahren diejenigen, die in der Passionszeit lieb gewordene Gewohnheiten aufgeben. Die bundesweite Fastenaktion der Evangelischen Kirche "7 Wochen Ohne", die am Aschermittwoch eröffnet wird, ermuntert dazu, in der Passionszeit bewusster zu leben.

Übrigens: Die Bezeichnung Aschermittwoch kommt von dem Brauch, an diesem Tag im Gottesdienst die Asche der verbrannten Palmzweige des Vorjahres zu weihen und die Gläubigen mit einem Kreuz aus dieser Asche zu bezeichnen. Der Empfang des Aschenkreuzes gehört in der katholischen Tradition zu den heilswirksamen Zeichen, den Sakramentalien.

Die Fastenzeit soll an die 40 Tage erinnern, die Jesus fastend und betend in der Wüste verbrachte (Mt 4,2 EU), und auf Ostern vorbereiten.

Erfahren Sie hier mehr...