Kreuz und Zuversicht

Kreuz und Zuversicht


# Neuigkeiten
Veröffentlicht am Mittwoch, 19. Februar 2020, 12:13 Uhr
© Foto: Steffi Niemann

Im Kirchenjahr ist die Passionszeit die Zeit, in der wir uns auf das Leiden Jesu rund um Karfreitag vorbereiten können. Die Bibel erzählt, dass auch Jesus selbst sich ganz bewusst auf seinen Weg vorbereitet hat. Dazu begab er sich für 40 Tage in die Wüste und wurde vom Teufel mit drei der wichtigsten Herausforderungen des Lebens konfrontiert: Zuerst versucht ihn der Teufel mit seinem Hunger zu bekommen, dann damit Gottvater mit dessen Liebe zum Schutz zu erpressen und schließlich mit der Macht, die der Teufel ihm über die Welt geben könnte. Jesus widersteht allen drei Versuchungen.

Mit einer bewussten Passionszeit können auch wir uns fragen, an welchen Stellen wir für diese Herausforderungen empfänglich sind: Wo neigen wir dazu, uns zu sehr an materielle Dinge zu hängen? Wo erpressen und instrumentalisieren wir Andere, oder gar Gott? Gibt es Bereiche, in denen unser Streben nach Macht uns selbst im Wege steht? Mit solchen Fragen wird die Passionszeit zu einer Zeit des bewussteren Lebens und des zuversichtlichen Loslassens.

Wir freuen uns, wenn wir diesen Weg ein Stück weit gemeinsam gehen.

Immer Mittwochs um 19.00 Uhr,

                        Am 26. Februar          in der Propsteikirche Herz Jesu (Parade 4)

                        Am 4. März                 in St. Marien, in der Briefkapelle

                        Am 11. März               in St. Jakobi

                        Am 18. März               im Dom zu Lübeck

                        Am 25. März               in St. Aegidien

                        Und am 1. April          in der Reformierten Kirche (Königstraße 18)