Verabschiedung von Wilhelm Rußmann

Verabschiedung von Wilhelm Rußmann


# Rückblick
Veröffentlicht am Dienstag, 14. Januar 2020, 13:20 Uhr
© St. Marien

Seit 27 Jahren war er in der Marienkirche präsent. In seiner roten Robe stand der ehemalige Bäckermeister nun als Küsterassistent in der Marienkirche für Menschlichkeit und Ausstrahlung! 

Am Sonntag, 12.1. wurde er nun nach seinem 85. Geburtstag in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Marienpastor Robert Pfeifer ließ Erlebnisse und Eindrücke Revue passieren und sagte, er habe nicht nur einmal emails oder Briefe von Besucherinnen erhalten, die fragten, wer denn "der Pastor in der roten Robe am Eingang" sei.

Wilhelm Rußmann hat besonders diese Begegnungen mit so unterschiedlichen und immer neuen Menschen geliebt - und immer wieder vieles neu erfahren über das, was die Gäste mitbringen an Geschichten und Erfahrungen. Seine freundliche Stimme und Ausstrahlung, sein diplomatisches Geschick wird uns fehlen. Er erklärte den Gästen so begeistert die „Weltklasse-Kirche“ St. Marien, wie in der Presse zu lesen war. Pastor Pfeifer sagte, die Gemeinde hätte ihn nicht nur schätzen und achten gelernt, sondern auch liebgewonnen! Als menschenfreundlicher, friedensstiftender Christenmensch!


Im Namen des Kirchengemeinderates sprach Pastor Pfeifer den großen Dank für die langjährige Verbundenheit aus und segnete Wilhelm Rußmann und seine Ehefrau für den weiteren Lebensweg.

Beim anschließenden Empfang im Marienwerkhaus wurden noch viele Anekdoten ausgetauscht und es gab Gelegenheit für gute Gespräche.