Herbst

Herbst


# Erkenntnis des Tages
Veröffentlicht am Samstag, 26. Oktober 2019, 21:29 Uhr
© Foto: Unsplash

Also ich will mal so sagen et is ja eine beliebte Angewohnheit wenn ich so sagen darf ich bin ja kein Dichter ne dass man sich so seine Jahre in verschiedene Zeiten einteilt dat sind dann die sogenannten Jahreszeiten wer am Anfang auf die Idee gekommen is weiß ich nich will ich auch gar nicht wissen dat hält mich nur auf ich mein mit den Jahreszeiten da haben se all immer mit zu tun gehabt womma sagen die Dichter zum Beispiel oder die Musiker un auch die Maler ohne die ganzen Jahreszeiten wären die doch oft dumm dran gewesen die haben sich doch manchmal regelrecht an die Jahreszeiten geklammert Frühlingsrauschen oder wie die Dinger all heißen oder Winterreise oder de Herbst.

Dat ist doch die Melorichalie in Person oder wie heiß dat Melancholie da sind doch fast alle Dichter drüber hergefallen weil der Herbst ja auch ein Symbol ist kann man ja verstehen dass da die Künstler immer besonders aufgeregt werden durch son Vergänglichkeitssymbol wenn all die Blätter immer runterfallen schon seit Jahrtausenden un die sind ja dann rot un gelb un braun un läuten den Lebensabend ein die Blätter so kann man vielleicht sagen obwohl dat ja nix heißen will denn eigentlich machen die ja nur Platz für neue Blätter also vonne Botanik her da hab ich nun wirklich kein Ahnung von im Einzelnen aber von der Vergänglichkeit dat merk ich ja schon en bißken.

Manchmal wennet so sechs Treppen hochgeht ohne Aufzug wenn ich dann oben bin is Winter ne im Herbst kommt de liebe Gott ja viel an den Niederrhein un dann ist der Herbst riesig schön so dass man sich manchmal beim Atmen verschluckt und in die Landschaft in den Himmel beißen möchte wie in son Butterbrot wirklich wahr dat sind so Tage da möchte ich nur noch Herbst haben nur noch Herbst un nur noch Niederrhein

Tach zusammen.


Nach Hanns Dieter Hüsch