Das Forum Erinnerungskultur Lübeck lädt ein zu einem Vortrag von Markus Meckel

Das Forum Erinnerungskultur Lübeck lädt ein zu einem Vortrag von Markus Meckel


# Tipp
Veröffentlicht am Montag, 21. Januar 2019, 12:14 Uhr

Das Forum Erinnerungskultur Lübeck hat sich im Sommer 2018 gegründet.
Es ist ein Bündnis verschiedener Initiativen und Einrichtungen, die sich im Bereich Bildungspolitik, Zeitgeschichte und Gedenken an den Nationalsozialismus engagieren. Das Ziel des Forums ist die Schaffung von Strukturen, die diesen Themen dauerhaft und verlässlich eine hohe Priorität in unserer Stadt verschaffen und die Vernetzung der einzelnen Akteure in der Erinnerungsarbeit befördern.

Der Eintritt ist frei. Wir bitten um vorherige Anmeldung unter invitation@hansemuseum.eu oder 0451 8090 990

Wir danken unseren Partnern und Mitveranstaltern:
Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten Europäisches Hansemuseum
Gedenkstätte Lutherkirche
Kulturbüro der Hansestadt Lübeck

Der 27. Januar ist in Deutschland der zentrale Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus.
Der 23. August ist der europäische Gedenktag an die Opfer totalitärer Diktaturen im 20. Jahrhundert.
Diese Erinnerungsfelder stehen immer noch in Konkurrenz zueinander. Markus Meckel plädiert dafür, die Gewaltgeschichte – beide Weltkriege, die kommunistische und die nationalsozialistische Diktatur, Vernichtung und Vertreibung – stärker als bisher in ihren inneren Zusammenhängen ins öffentliche Bewusstsein zu bringen. So können die deutschen Erfahrungen in einen Dialog mit anderen Erinnerungskulturen in Europa eintreten.
Markus Meckel, Außenminister der ersten frei gewählten DDR- Regierung und Mitglied des Deutschen Bundestags bis 2009, war von 2013 bis 2016 Präsident des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge.