Suche Frieden und jage ihm nach!

Suche Frieden und jage ihm nach!


# Impulse
Veröffentlicht am Dienstag, 1. Januar 2019, 06:00 Uhr

Die Jahreslosung 2019: Psalm 34,15

„Frieden“ meint mehr als nur die Abwesenheit von Streit und Krieg. Eher eine tiefe Sehnsucht nach einer heilen, unversehrten Welt, in der keine Gefahr mehr droht. Die unverbrüchliche Hoffnung auf ein gerechtes und alle Feindschaft überwindendes Miteinander der ganzen Schöpfung. Der Prophet Micha hatte diese Hoffnung so formuliert: „Sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen machen und ihre Spieße zu Sicheln. Es wird kein Volk wider das andere das Schwert erheben, und sie werden hinfort nicht mehr lernen, Krieg zu führen“. (Micha 4, 3ff)

Die EKD berichtet über den Aufruf zu mehr Engagement im Friedensprozess...

St. Marien wird auch 2019 den Auftrag als Nagelkreuzzentrum ernst nehmen und an jedem Freitag um 12.00 Uhr gemeinsam mit allen Nagelkreuzpartnern weltweit für Frieden und Versöhnung beten. Eine Gemeindegruppe wird im Mai Danzig besuchen und damit ein starkes Zeichen setzen für den Wunsch nach internationalem Austausch und das Wachhalten gemeinsamer europäischer, freiheitlicher Werte. Konfirmanden und Jugendliche werden im März in York/UK Jugendliche aus unserer britischen Partnergemeinde York City Centre Churches kennenlernen und damit nachhaltig an einer friedlichen Zukunft ehemals verfeindeter Kriegsnationen bauen. Im Sommer werden Jugendliche aus St. Marien nach Norwegen reisen und dabei auch Spuren der Geschichte des 2. Weltkriegs entdecken.

Und jede unserer täglichen Begegnungen in St. Marien kann der Anfang des Friedens sein.

Suche Frieden und jage ihm nach!