Erlebnistag für Konfirmanden in St. Marien

Erlebnistag für Konfirmanden in St. Marien


# Rückblick
Veröffentlicht am Sonntag, 9. September 2018, 23:36 Uhr
© Foto: T. Wulff

9. September, 12.00 bis 16.00 Uhr
Das Motto lautete: „Spass und Begegnung“ in der Kirche, „Leben und feiern“ - spüren, dass Glaube und Gemeinschaft Freude bringen

Dieser Nachmittag war ein kurzweiliges Programm mit Workshops und Klein-Gruppen-Erlebnissen in sogenannten "Exit-Rooms", das dem Lebensgefühl von Jugendlichen (Neugier, Mut, Kommunikation) Raum geben wollte.

Neben dem Eventcharakter mit Spass und Spannung hatte dieser Tag auch eine besinnliche Seite: In der gotischen Kathedrale waren auch Wege zu unbekannten und vielleicht geheimnisvollen Seiten des Lebens zu entdecken. Denn auch in St. Marien waren Kapellen und Räume zu Exit-Rooms ausgestaltet. Die Jugendlichen hatten die Aufgabe, die Lösung zum Ausgang zu finden.

Gute Musik, Lieder, ein geistlicher Impuls wechselten sich ab, der Jugendchor der Kirchengemeinde Paul-Gerhard gestaltete musikalisch.

200 Konfirmandinnen und Konfirmanden, 40 Teamer und Hauptamtliche waren unter der Leitung von Marienpastor Robert Pfeifer (auch Beauftragter für Konfirmandenarbeit in Lübeck) und Diakon Lars Sörensen (Kücknitz/Travemünde) zusammengekommen.

Pastor Robert Pfeifer: „Besonders bewegend ist, dass die Jugendlichen miteinander unterwegs sind und sich gegenseitig unterstützen beim Erarbeiten der Themen und Lösen der Aufgaben. Sie sind zusammen neue Wege gegangen! Kirche bringt Menschen zusammen." Und Diakon Lars Sörensen sagt: „ Es war ein großartiger Tag! Wir haben viele glückliche Menschen gesehen, was mich selbst auch sehr froh macht. 200 Konfis in der Kirche, das ist ein toller Anblick, ein tolles Gefühl!“ 

Frederik (13 J., Konfirmand): "Das war cool! Mit so vielen macht’s richtig Spass. Heute hab ich viel Neues gesehen."

Gefördert wurde dieses Event durch die Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck und die Jugendstiftung des Kirchenkreises: Herzlichen Dank!