Programm

Als St. Marien 1947 einzustürzen drohte, formierte sich ein großes Bündnis in der Stadt zur Rettung. Es dauerte aber bis zum Jahr 1987, alle drei Kirchen in den Zustand zu bringen, wie wir sie heute kennen. Im selben Jahr erhielt die Stadt Lübeck den Weltkulturerbe-Status zugesprochen.

Die Ausstellung dokumentiert den Prozess des Wiederaufbaus und legt dabei einen besonderen Schwerpunkt auf das große Engagement vieler Menschen, ohne das Lübeck  „oben ohne“ geblieben wäre.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Kirche zu besichtigen: bis 31.03.: 10-16 Uhr, ab 01.04.: 10 -18 Uhr

 

Ergänzt wird die Ausstellung durch einen Kirchbautag in und um St. Marien am 13. Mai 2017 von 10.00 bis 18.00 Uhr.